F7 Diesel USA

Wuchtige Machinen

Diese Lokomotiven machen ein wuchtiger Eindruck auf jeder MAXI-Modellbahn. Da diese Loks eigentlich immer mit mindestens zwei Units fahren, wirkt der Zug richtig imposant.
Die Gebtriebe-Übersetzung der zweimotorige Loks ist anders als in die E110 Lokomotiven. Damit haben die Loks ein ruhiger Lauf und großere Kraft bekommen.
Es gab 3 Typen:

  • Motorisierter Kopfunits ("A-Units ")
  • Unmotorisierter Kopfunits ("B-Units ")
  • unmotorisierter Mittelunits ("C-Units")

Nummer A, B oder C Unit Nummer Bahngesellschaft Im Katalog
54301
A
1470 Union Pacific 1996-1999
54302
B
1465 Union Pacific 1996-1999
54307
A
333 Santa Fe 1999-2001
54308
B
334 Santa Fe 1999-2001
54315
C
X Santa Fe 2003-2005
54309
A
414 Atlantic 2002-2005
54314
C
401 Atlantic 2002-2005

 

Es stellt sich heraus, daß es nur für die Santa Fe Lok ein komplette Konfiguration gab. Da es für die Santa Fe (AT SF) auch 4 verschiedene Güterwagen im MAXI-Programm gab (aber leider kein Box-Car), können mit die Santa FE Lok sehr interessante Güterzügen zusammengestellt werden.
Die Santa Fe und Atlantic Lokomotiven hatten ein Sound-Dekoder. Die Union Pacific entbehrte das leider noch.

 

Union Pacific

Für diese Lok steht der Waschzettel zur Download bereit: "Waschzettel".

A-Unit 54301:

Mit B-Unit 54302 gekuppelt:

Im Katalog 1996 hat der A-Unit noch eine andere Nummer (Handmuster?):

 

Santa Fe

Das einzige Modell was Komplett, d.h. mit 2 Köpfe und Mittelteil, vertretet war.

Der Kopf 333 des A-Units 54307:

Samt Lokführer:

Und der Kopf 334 des B-Units 54308:

Das Mittelteil C-Unit 54315:

A- B- und C-Unit gekuppelt:

 

Atlantic

A-Unit 54309 und C-Unit 54314 gekuppelt:

C-Unit 54314:

Der Lokführer im A-Unit 54309:

 

Sonderanfertigung: Grand Central Pro

In 2006 kam ein Sonderanfertigung-Unikat zur Versteigerung. Es wurde 1997 zum 10jährigen Firmenjubiläum von Hermstedt (Elektronika), dessen Gründer ein eingefleischter Fan war, angefertigt. Design und Bauvorlage sind zusammen mit Märklin ausgeführt.
Das Set besteht aus A-Unit 0041 und B-Unit 0042.

B-Unit 0042:

 

Handmuster "Rio Grande"

Aus dem Schiffmann-Katalog ist das Handmuster der F7 "Rio Grande" schon längst bekannt, nicht ganz korrekt datiert auf 1996. Eine farbige Abbildung ist namentlich schon seit 1994 bekannt: im Insider-Magazin 1994 - 1 (DE version, ISBN 185 07 - OA 02 94 ko) stand eine Abbildung des F7-Handmusters. Nur der A-Unit mit Loknummer 2379 wurde derzeit abgebildet. Im Schiffmann-Katalog steht auch der B-Unit mit dem Nummer 1470 abgebildet und beschrieben.

 

Einsatz auf der Modellbahn

Wie im Mä-Werbungsspot für die Union Pacific Lok: lange, lange Züge mit viele angehängte Wagen! Da muß man aber nur eben ein Garten haben in USA-Ausmaß!

 

Letzte Aufarbeitung: 14 September 2017
Erstmals on-line: 9 Januar 2015